Gesichtsyoga

Lächeln gegen Doppelkinn, Hängelider, Zornesfalten und Co.! Trainiere dein Gesicht jung und frisch!

Treibst du regelmässig Sport, achtest du auf einen straffen, gesunden und trainierten Körper?

Aber wie sieht es mit dem Gesicht aus?

Meist blenden wir vom Hals aufwärts alles aus. Dabei haben wir im Gesicht 21 mimische Muskeln. Genau wie die Muskulatur im Körper erschlaffen auch diese, wenn sie nicht trainiert werden.

Wir bekommen Zornesfalten, Doppelkinn, Hängebäckchen, Tränensäcke und viele weitere Problemzonen mehr, die uns älter und müder aussehen lassen. Das muss nicht sein.

Was passiert beim Gesichtsyoga? Warum sehen Frauen, die regelmässig trainieren, jünger aus?

Gesichtsyoga trainiert die Muskeln und erhöht damit die Muskelmasse. Das Gesicht wirkt frischer, voller und jünger. Zum einen straffen wir mit den Übungen die Muskelstränge, die dem Wangen- und Kinnbereich Halt geben. Zum anderen bauen wir die Muskeln so auf, dass sie mehr Volumen bekommen und so als natürliche Füller fungieren. Die Haut wird dadurch wieder straff.

Gesichtsyoga ist nichts anderes als das natürliche Lifting mit dem Dreifach-Effekt:

Der 3-fach Lifting-Effekt für dein Gesicht

  • Festigung und Aufbau der Gesichtsmuskulatur
  • Straffung und Formen der Gesichtskontur
  • Glättung von Falten durch mehr Volumen

 

Dank dieser Trainingsform erhältst du straffe Gesichtszüge und weniger Falten. Die Konturen werden wieder geformt und dein Gesicht erhält rundherum eine frische, jugendliche Ausstrahlung.

Was ist Gesichtsyoga?

Yoga für das Gesicht arbeitet genau wie Hatha Yoga für den Körper: Über Dehnung, Entspannung und Kräftigung der Muskulatur bewirken wir einen freien Fluss der Energie und erlangen mehr Wohlbefinden und Gesundheit. Unsere Übungen festigen und straffen das Gewebe auf schonende Art und Weise. Damit das Gesicht aus der Tiefe heraus der Haut guten Halt geben kann.

Trainieren wir die Gesichtsmuskulatur regelmässig, geben wir der Schwerkraft wenig Chance, die Gesichtskonturen nach unten zu ziehen. Zudem halten feste Muskeln die darüber liegende Haut straff, was eine geringere Faltenbildung zur Folge hat. Du kannst also noch so viele Cremes oder andere Dinge ausprobieren – wenn du nicht gleichzeitig deine Gesichtsmuskulatur aufbaust und festigst, wirst du dem Alterungsprozess nicht erfolgreich entgegenwirken können.

Yoga-Übungen für das Gesicht sind ein kostengünstiges, nachhaltiges Anti-Aging-Programm, das für einen lebendigen und positiven Gesichtsausdruck sorgt. Die Übungen erhalten die gesunde Spannkraft deiner Gesichtshaut und regen deren Regenerationskraft an.

Bei nur geringem Zeitaufwand – 10 Minuten täglich – und ohne jegliches Risiko ist Gesichtsyoga der sanfteste und wirkungsvollste Weg zum Erlangen und Bewahren eines jugendlich natürlichen Aussehens.

Wie und warum verlieren wir unsere jugendlichen Gesichtskonturen?

Mit dem Alter verändert sich das Gesicht. Die Haut verliert ihre Festigkeit, das Gesicht an Volumen. Das liegt daran, dass die darunter liegende Fett- und Muskelmasse abnimmt. Das Gesicht wird schwer und hängt. Die Gesichtskonturen verschwinden. Sogenannte «Hamsterbäckchen» werden sichtbar. Dadurch entstehen auch vermehrt Falten. Es sind jedoch weniger die Fältchen, die uns alle älter aussehen lassen, sondern die erschlafften Gesichtsmuskeln, welche die Schwerkraft nach unten zieht. Sie lassen das jugendliche Aussehen verschwinden. Da nützen auch die besten Cremes der Welt nichts.

Genauso, wie du dir im Fitnessstudio einen strafferen Bauch oder Po antrainieren kannst, ist es auch möglich, durch gezielte Übungen zum Beispiel die Augen, Wangen, Stirn, Lippen, Hals und den Kinnbereich zu festigen und zu formen. Im Gesicht erzielst du mit Gesichtsmuskeltraining die gleichen, positiven Effekte.

Es sind nicht die Falten, die uns mit den Jahren ‚alt‘ erscheinen lassen, es ist vorwiegend die erschlaffte Gesichtsmuskulatur.

Gesichtsyoga macht glücklich!

Es ist wissenschaftlich belegt, dass sich sowohl unsere Körper- als auch Gesichtshaltung auf unsere Seele auswirkt. Du siehst also nicht nur aus, wie du dich fühlst – du fühlst dich auch so, wie du «dreinschaust». Wenn also deine Mundwinkel nach unten zeigen, glaubt deine Seele, du bist traurig. Ist dein Gesicht straffer, so sendet es positive Signale nach innen. Das bedeutet nicht, dass dein Gesicht völlig glatt sein muss. Aber durch die gestraffte Gesichtsmuskulatur bekommt dein Gesicht wieder Halt und das fühlt sich unbeschreiblich gut an. Diesen Effekt wiederum strahlst du als Persönlichkeit aus!

Straffe Gesichtskonturen verbessern sichtbar deine Stimmung.

Studie belegt: Gesichtyoga wirkt!

Gesichtsyoga wirkt! Im Januar 2018 wurde eine Studie der Northwestern University of Chicago veröffentlicht, an der sich Frauen mittleren Alters zwischen 40 und 65 Jahren beteiligten. Die Frauen trainierten 20 Wochen lang täglich oder an jedem zweiten Tag Yoga für das Gesicht. Das Ergebnis bestätigte, was Verfechter von Gesichtsyoga schon lange behaupten: das Gesicht der teilnehmenden Frauen sah nach dem Programm rund drei Jahre jünger aus.

Schlechte Nachrichten für die Schönheitsindustrie mit all ihren teuren Cremes und Gesichtsmasken also: Die Studie belegt, dass Gesichtsyoga tatsächlich einen verjüngenden Effekt hat! Dafür reichen bereits wenige Minuten täglich.

Mit Gesichtsyoga kann man die Zeit optisch um einige Jahre zurückdrehen.

Kann man beim Training etwas falsch machen?

Es ist wichtig, dass wir just im Gesicht mit viel Achtsamkeit arbeiten. Wer falsch trainiert, kann die Bildung neuer Falten provozieren. Daher ist es zentral, dass du einen professionellen Workshop besuchst, um Gesichtsyoga richtig zu lernen.

Wie lange braucht es, bis ein Ergebnis sichtbar ist?

Ganz nach dem Motto «Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es», ist es wichtig, dass du regelmässig übst. Die Muskulatur muss sich zuerst aufbauen. Kleine Effekte siehst du bereits nach zwei Wochen. Doch ähnlich wie die Muskulatur im Körper braucht auch der Gesichtsmuskel drei bis vier Wochen, um sich zu festigen. Danach solltest du unbedingt im Training bleiben und etwa fünfmal pro Woche vor dem Spiegel üben. So bekommst du die nötige Routine und Sicherheit beim Ausführen der Übungen.

Wie schafft man es, durchzuhalten?

Glaube mir: Wenn du anfängst, deine Gesichtsmuskulatur wieder zu spüren und du die Veränderung wahrnimmst, ist Aufgeben kein Thema mehr. Du wirst süchtig sein nach dem Training!

Quelle: Die Texte auf dieser Website basieren im Wesentlichen auf den Inhalten des Buches von Christina Schmid «Chi statt Botox».

Kurse

Beim letzten Detox Retreat bin ich auf das «Gesichtsyoga» gestossen. Die Ergebnisse bereits nach 2 Wochen haben mich mehr als begeistert!

Möchtest auch Du dein äusseres Erscheinungsbild und die Gesichtshaut auf natürliche Weise attraktiv und jugendlich erhalten? Mit wenig Aufwand kannst Du deine Gesichtsmuskulatur aufbauen und straffen.

Ich zeige Dir die wirksamsten Gesichtsyoga-Übungen, eine Atemtechnik und erlernst eine Selbstmassage für dein Gesicht, Hals und Nacken.

In der Pause gibt es Kaffee, Tee und einen ausgewogenen Lunch.

Wir werden Spass haben!
Dauer: ca. 4 Stunden inkl. Pause
Kosten: CHF 160.– pro Person

Die Workshops finden jeweils Samstags von 10 – 14 Uhr statt.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Also gleich anmelden!

Nächste Kurse:

Infolge der aktuellen Situation finden momentan keine Kurse statt.
Weitere Infos folgen Ende November 2020.

Katharina Hersperger
Bühlstrasse 26
4614 Hägendorf
Mobile
079 466 79 72

Karte

Kontkat